India 1.1 Mumbai - 13.4

Hallo zusammen,
 
momentan gibt es leider nicht so viel zu berichten. Ich haenge ein bisschen fest, da sich meine abreise an Rishi gebunden hat und sich immer weiter rauszoegert. Doof, da ich mich eigentlich inwischen selbstbewusst fuehle alleine weiterzuziehen und meine Zeit und mein Geld nicht vergeuden moechte.
Aber spaetestens Donnerstag sollte ich aber aus Mumbai raus sein und wenn es stimmt, was mir ueber den Norden Indiens erzaehlt wird, insbesondere die Himalaya nahen gebiete wie z.B. Darjeeling, dann ist das genau das, wonach ich mich gerade sehne. Wundervolle Landschaften und ganz viel Gruen.
 
Eigentlich hat sich die verspaetete Abreise gut getroffen, da es mir die letzten 5 Tage nicht gut ging. Abgesehen von gestern lag ich eingentlich nur im bett, habe nicht mehr gegessen, als ein paar tuc-kekse und einen Muesliriegel am tag (wenn ueberhaupt) und alles was ich getrunken habe, bin ich auf die verschiedenesten wege wieder losgeworden - da war ich nicht sparsam.
 
Erst als mein Magen nicht mehr mitgespielt hat, ist mir aufgefallen, wie sehr es noch im Mumbai stinkt. Nahe des Hotels ist es in Ordnung, aber an den Strassen und in den Taxis, wo die Fenster immer offen (und die Gurte nicht vorhanden) sind, und staendig eine der ueber 500 000 Autorikshas Mumbais an dir vorbeifaehrt, ist es ohne Tuch vor dem Mund nicht schoen auszuhalten.
 
Aber seit gestern gehts mir wieder gut und seit heute kann ich wieder fast normal essen.
 
 
Der letztwochige Versuch Elephanta Island zu besuchen, ist - ich denke, man kann es so sagen - klaeglich gescheitert :D
Zum Zeitpunkt des geplanten Besuchs ging es mir noch gut. Leider haben wir das ganze nach ausfuehrlichen Analysen meiner indischen Begleiter und Kennern Indiens, auf den naechsten Tag verschoben. Im Bett ging es mir gut, ausserhalb nicht. Das meine Entschlossenheit nicht genug war, um meine schlechte koerperliche Verfassung zu ueberdecken und trotzdem den Abend geniessen zu koennen, bemerkte ich zu spaet.
Jedenfalls kamen wir am India Gate an (Fotos folgen) nach einer Hoellen-Taxifahrt und wollten von dort eine Faehre nehmen. Die erste schlechte Nachricht war, dass wir schon zu spaet dran seien und die Inseln nicht mehr betreten duerften. (Eigentlich hatte meine Begleiter das in ihre Ueberlegungen bedacht :D ) Trotzdem betraten wir dann die Faehre, um wenigstens ein paar schoene Blicke und Fotos mitzunehmen (sehr zum Leid meines angeschlagenen Magens). Nach 45 min Tuckerfahrt mussten wir jedoch feststellen, dass die Insel nicht zu sehen gewesen war :D
 
Gestern sind wir zu erst einem Hindutempel gefahren, dann zu einer bekannten christlichen Kirche und schliesslich (was im Endeffekt mein Highlite war) ans Meer und haben einen schoenen Sonnenuntergang an einem friedlichen Plaetzchen genossen.
Der Hindutempel war so garnicht, wie ich es mir vorgestellt hatte (ruhig, in sich gekehrt). Tatsaechlich war es voll und laut und alle haben gedraengelt, um ihre Blumen abgeben zu koennen und kaum waren wir drinnen, waren wir auch schon wieder draussen.
Die Kirche war da schon deutlich mehr, wie ich sie gewohnt war, nur deutlich bunter und staendig laufenden Venilatoren und die den offenen Tueren kommende Helligkeit, haben mir jedenfalls bisschen das feeling genommen.
 
 
Von Gestern auf Heute hat ein sehr netter Mann bei uns im Zimmer uebernachtet: ca. 45, Inder, sehr glaeubiger Hindu und sehr angetan von mir. (Er meinte, er haette nicht damit gerechnet so einen guten Mann hier aufzutreffen, noch bevor wir uns unterhalten hatten - da war er mir auf Anhieb sympathisch, aber auch aufgrund der Ruhe, die er ausstrahlt). Wir haben uns ueber vieles gut ausgetauscht. Allerdings sind wir auch an unsere sprachlichen und  Verstaendnisgrenzen gestossen, als er meinte, ich solle Buecher nicht mit dem Fuss beruehren, kein Tier essen und es waere klar, dass jeder schon viele Leben vor diesem gehabt haette. Aber es waren nette Gespreache.
 
 
SOOOO. Das naechste Mal melde ich ich hoffentlich aus dem bezaubernden Norden Indiens, wo es momentan nur etwa 15-20 Grad Celsius sind und es zu gelegentlichen Schauern kommen kann.
Je nachdem koennte man am Wochenende die ersten Skype-Versuche starten.
 
Liebe Gruesse aus Mumbai von mir und Rishi Kapoor
 
Michael

13.4.15 16:15

Letzte Einträge: India 1.0 Mumbai - 7.4, Trekking von Shimla nach Kalpa und Chitkul Tag 1-3

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen